Historie

Gerhard Unger

Die Wurzeln des Yogazentrums

1975 gründete Gerhard Unger das Zentrum für klassischen Yoga, welches seine Räume zunächst in der Guntherstraße 61 hatte.

Gerhard Unger war ein Schüler von Sri Yogendra.
Dr. Jayadeva Yogenda Sri Yogendra (1897 – 1989) gründete das erste Yogainstitut 1918 in Bombay (Mumbai) und entwickelte ein fortschrittliches, systematisches Studienprogramm für die Ausbildung von YogalehrerInnen.

Sri Yogendra wurde zu einem der herausragenden Väter der modernen Yogarennaissance.

Gerhard Unger war einer der wenigen Yogalehrer die an einer zweijährigen Ausbildung teilnahmen. 1973 kam er aus Indien zurück. Er begann seinen Yogaunterricht anfangs auch in München um sich dann in Nürnberg, später in Höfen bei Baudenbach niederzulassen.

Nach seinem Tod 1989 gründete sich der Verein Yogazentrum Nürnberg e. V. in der Rosenau. Dort wurde dann durch den Beitrag der verschiedenen YogalehrerInnen ein Yogaunterricht mit erweiterter Auslegung der Yogastile fortgeführt. Das Yogazentrum Nürnberg wurde als erste Yogaschule in Nürnberg gegründet, ist als gemeinnützige Einrichtung anerkannt und hat das größte Kursangebot im Nürnberger Raum.